AGB & Widerruf

= Detaillierte AGB =
Schriftliche Vereinbarung und Konditionen für die Bearbeitung und Bezahlung einer Auftragsarbeit
.
1. Umfang der Arbeit :
– Besorgen der notwendigen Materialien oder Beratung bei ihrer Auswahl.
– Erstellen des/der in Auftrag gegebenen Werkstücke.
– Zustellen des/der Werkstücke per Versand mit Übernahme der Versandkosten durch den Auftraggeber ODER persönliche Übergabe nach vollständiger Bezahlung  +  Versicherung über den Warenwert  +  Einschreiben mit Sendungsnummer, Premium Express  1-7 Tage.
.
2. Bezahlung der Arbeit :
Die Bezahlung der in Auftrag gegebenen Arbeit erfolgt in einer bis maximal zwei Raten (+1% des Endbetrages/Monat) :
1. Rate : VOR dem Kauf der Materialien.
2. Rate : VOR Versand oder Übergabe des/der in Auftrag gegebenen Werkstücke.
INFO : Die Daten der Raten sind keine festen Termine sondern Deadlines, BIS WANN das Geld auf dem Konto des Auftragnehmers transferiert sein soll. Überweist die Raten so früh es geht, damit ich früher bestellen bzw. anfagen oder den fertigen Auftrag abschicken kann.
.
3. Art der Bezahlung :
– Die Bezahlung erfolgt üblicherweise über die folgenden Zahlungsmethoden :
a) Überweisung
b) PayPal (Gebühren : 1,9% +0.35€ für Deutschland +3,3% + 1,9% +0.35€ für Nicht-EU pro Transfer)
Sind weitere Zahlungsarten erwünscht, den Auftragnehmer am Anfang des Auftrages bitte informieren. Die Zahlungsdaten befinden sich auf jeder meiner Rechnungen.
– Überweisungen, sofern nicht anders besprochen, mit den Verwendungszweck (Beispiel) “Rechnung_160502” bzw. “Rechnung_160502 – 1. Rate” tätigen.
.
4. Sonstige Konditionen :
– Die Bearbeitung des/der in Auftrag gegeben Werkstücke erfolgt erst, nachdem die volle Summe oder die erste Rate vollständig auf meinem Konto eingegangen ist. Diese umfasst mindestens den vollen Wert der Materialien.
– Der Versand bzw. die Übergabe des/der erstellten Werkstücke erfolgt erst, NACHDEM die volle Summe vollständig auf dem Konto des Auftragnehmers eingegangen ist. Bis zur vollständigen Bezahlung ist das Werkstück im Besitz des Auftragnehmers.
– Der Auftragnehmer bemüht sich jederzeit das beste Preis-Leistungsverhältnis zum Schutz des Budgets zu wahren. Eine unvorhersehbare Überschreitung des Budgets ist leider nie auszuschließen. In einer solchen Situation wird in Besprechungen eine Lösung angestrebt.
– Die Auftragslage ist in den Monaten März-Oktober sehr angespannt. Bitte mind. 2-3 Monate, außerhalb dieser Zeiten mind. 1 Monat Bearbeitungs- und Versandzeit einplanen. Express-Aufträge können mit Aufschlag priorisiert werden (bis zu 40% des Betrags).
– (aktive, anklickbare) Verlinkung in Netzwerken und digitalen-/ Printmedien wie folgt : “[Perücke][Bart][o.ä.] made by : bakka cosplay – transformation artist”.
– Versand mit Sendungsnummer und Versicherung ist eöpfohlen ! Der Auftragnehmer ist nicht für verschwindene Güter verantwortlich.
.
5. Zustimmung zu den Vereinbarungen und Konditionen :
– Der Auftraggeber akzeptiert die oben stehenden Vereinbarungen und Konditionen durch ein schriftliches Einverständnis den Aufrag nun zu starten (im Facebook-Messenger), oder durch Überweisung der Raten / der vollen Summe.
– Mit Überweisung der Summe oder ersten Rate, die mindestens dem Wert des Materials entspricht, akzeptiert der Auftraggeber die Nichterstattung der Kosten des Materials bei späterer Absage des Auftrags.
– Sobald die Absage im Laufe des Auftrages eingeht, werden die angefangenen Stundenzahlen einbehalten und der Wert des restlichen, nicht genutzten Stundenlohns zurückerstattet.
– Bei Problemen mit dem/den erstellten Werkstücken z.B. im Versand oder in der Ausführung, ist das Gespräch mit dem Auftragnehmer zu suchen und das Problem persönlich zu klären.
– Der Auftragnehmer arbeitet so gewissenhaft und qualitativ wie das Budget erlaubt. Reparaturen selbstverschuldeter Beschädigungen der Werkstücke seitens des Auftraggebers sind als neuen Auftrag zu sehen und als solches zu berechnen.
.
! Widerrufsbelehrung !
Bei den Auftragsarbeiten handelt es sich um individuelle Maßanfertigungen/Sonderanfertigungen nach Kundenspezifikation, weshalb ein Widerruf ausgeschlossen ist (§ 312d Abs. 4 Nr. 1 BGB).
– Der Auftraggeber ist für die korrekte Nennung seiner Maßen verantwortlich. Korrektur eventueller Abweichungen und dadurch resultierende Größenunterschiede des Werkstückes sind als neuer Auftrag zu sehen. Maß nehmen : Siehe hier.
Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gemäß § 19 UStG erhebt der Auftragnehmer keine Mehrwertsteuer und weist diese somit nicht aus.
.

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer